Willkommen zur Diskussionsplattform für Orientierungslauf!

Das unabhängige OL-Sport Forum bietet der OL-Community eine Möglichkeit Meinungen zu äußern bzw. auszutauschen. Wir ersuchen um einen respekt- und niveauvollen Umgang miteinander - im Sinne der positiven Entwicklung des OL.
Registriere dich oder melde dich an um aktiv an Diskussionen teilzunehmen.

OL-Shop

Koordination SKIO Termine in Mitteleuropa

Muß es denn sein, dass an einem Wochenende (11.-12.Jänner 2020) gleich in 3 benachbarten Ländern (Italien-Schweiz und Deutschland/Österreich)  terminlich länger feststehende SKIO-Wettkämpfe stattfinden?
Könnten sich die zuständigen Referenten nicht mal zusammensetzen und die Termine koordinieren, es würde unserer Sparte sehr helfen!
HGG

Kommentare

  • Hallo HGG,
    bitte etwas mehr Informationen:
    das AUT/GER-Wochenende in Garmisch-Partenkirchen liegt rd. 5 Autostunden von Wien und eine von Imst entfernt.
    Die Bewerbe in ITA wären nur in 7,5 bzw. 3,25 Autostunden, jene in der CH in 9,5 bzw. 4,5 Autostunden erreichbar. Glaubst du allen ernstes, dass dies dem SkiO in AUT dienlich wäre?
    Aber ich bin bei dir, ein Event für alle drei/vier Länder im Zentralraum (für mich Nordtirol) wäre sicher auch für den Veranstalter „etwas“ lukrativer.
    Alles Gute für die Masters Games! 
    LG, Pierre 
  • Den Punkt, welchen Pierre anspricht, habe ich schon beim Vergleich der Lage von Ski-OLs gegenüber Teilnehmerzahlen bemerkt:
    Die beliebtesten Ski-OLs in Österreich sind mit Abstand jene, welche eine zentrale Lage in Österreich haben.
    Ich stimme auch zu, für euch Tiroler ist eine Koordination der Termine mit den drei Nachbarländern sinnvoll.

  • Lieber Hans Georg,
    deine Überraschung muss sich in Grenzen halten, da du in die Kommunikation eingebunden warst und mitgebekommen hast, dass sich Bernd Kohlschmidt lange darum bemüht hat, zumindest die deutsch/tschechischen Läufe auf einen anderen Termin zu verschieben, damit der Wunschtermin zur Vorbereitung der WWMG in der Nähe von Seefeld nicht ohne Publikum dasteht.
    Dass mehr Koordination wünschenswert wäre ist ohne Frage. Mit den Ländern im Osten gibt es eindeutig ein Sprachproblem, denn die diversen Anläufe sind immer wieder versandet.
    Dazu kommt, dass keiner der Veranstalter langfristig plant (mehr als 6 Monate) und Zusagen machen kann. Bis die Läufe dann so weit abgesichert sind, ist es September und mit Terminkoordination über die Grenzen ist es dann schon ziemlich vorbei.  Bei einer durchschnittlichen Saison von 6 Wochen (Jänner bis Mitte Februar), die sich aus dem Interesse der Beherberger im Jänner, der Schneelage ab Jänner und der Wintermüdigkeit ab Mitte Februar speist, ist sowieso kaum Spielraum.
    Gut wäre ein jährliches Treffen der Referenten im Sommer, zu einer Art Erfahrungaaustausch und Terminkonferenz.  Dazu müßte man ein attraktives Angebot für eine lange Reise der Referenten aus Ost und West, Nord und Süd machen.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.