Aus der Karte laufen erlaubt oder nicht?

Liebe OL'er,
da hier einige Experten in Sachen OL-Regeln unterwegs sind (und ich zu faul zum selbst nachschauen bin ;-) ), frage ich aus gegebenem Anlass (Wr. Senioren-MS gestern) hier einmal nach: darf man vorsaetzlich aus der Karte laufen, wenn die (scheinbar) optimale Route die Karte verlaesst?  Ich habe das gestern bewusst nicht getan, bin mir aber unsicher, ob das nicht eh erlaubt gewesen waere..?
Danke und bis bald im Wald,
Stefan

Kommentare

  • Hallo Stefan,
    ich nehme an du spricht die Teilstrecke in der H40 an ;)  Ich selbst habe sie gar nicht gesehen, wurde aber danach von einem guten Freund - nennen wir in einfach mal ANNE :p  - darauf angesprochen, da er diese eben auch gesehen hätte. Beim Kartenstudium vor Ort hätten wir beide gemeint, dies sei „definitiv die schnellste Route“. Heute war ich dann doch neugierig und musste feststellen, dass sich die beiden Forststraßen dann doch nicht treffen  :# (zumindest laut ÖK 50.000). Je nachdem wir schnell man das erkannt hätte und wie gut der Abstieg in den Graben hinunter gewesen wäre, hätte sich die Laufzeit verlängert, aber wohl immer noch schneller als die südliche Variante.
    Aber um zum Punkt bzw. deiner Frage zu kommen: keine Ahnung!  :D Aber ich glaube nicht, dass es verboten ist, bringt es doch idR keine Vorteile bzw. birgt ein nicht kalkulierbares Risiko. 

    Die (valide) Antwort würde mich aber auch interessieren!
  • Hallo Stefan,
    in der WO des ÖFOL gibt es keine Bestimmung die dagegen spricht. Es kommt ja auch vor, dass man ungewollt aus der Karte läuft, ein Nachweis über ungewolltes oder absichtliches Verlassen der Karte wäre daher auch kaum möglich. Auf jeden Fall ist es riskant, eine derartige Route zu wählen. Manchmal sieht es auch nur so aus, dass zwei Wege zusammenkommen.
    Werner
  • Danke euch beiden fuer die Kommentare!
    @Pierre: ja genau ich meinte die lange Routenwahl (ca. Posten 3 auf 4) in der H35.  Und hast recht, man muss den Marleitenbach in jedem Falle queren, und dann warscheinlich mit viel gruen davor/dahinter.  Also es bleibt etwas unklar wie schnell das tatsaechlich waere..
    @Werner: danke fuer die Klarstellung!  Ich denke das ist auch kein Problem in der Praxis, es sei denn der Postenleger will z.B. bei einem Sprint Laeufer bevorzugen, welche die Gegend auch ohne Karte sehr gut kennen.  Ist meines Wissens aber noch nie vorgekommen.. 
    Danke nochmals,
    Stefan
  • bearbeitet 10. September

    Nur um Missverständnissen  vorzubeugen:

    Anders als beim Fuß - OL (?) ist beim MTBO das Verlassen der Karte ausdrücklich verboten (IOF rules 2020)!

    14. Terrain and care of the environment

    14.8 Riding outside the mapped area is not allowed

    Ein weiterer Aspekt (für alle 4 Sparten) , der möglicherweise nicht unwesentlich ist, ist die "Gefahr", dass man beim Verlassen der Karte auf Grundbesitzer trifft, die nicht informiert sind/nicht belästigt werden wollen; könnte auch für den Veranstalter unangenehm sein.

    Lg Thomas

  • Mögliche Routen aus der karte sowie Posten am kartenrand bitte in Zukunft tunlichst vermeiden - Routen sollen mit einer vollen Karte erkannt werde
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.