Willkommen zur Diskussionsplattform für Orientierungslauf!

Registriere dich oder melde dich an um aktiv an Diskussionen teilzunehmen.

OL-Shop
simOLfan Reise zum Stadt-OL in Venedig

4.AC Lang

bearbeitet April 2014 in Diskussionsforum
4.AC Lang in Grossmittel-das darf jetzt aber nicht wahr sein! Einfacher geht's nicht, echt nicht!

Kommentare

  • Klaus Holzinger,
    wenn Kritik geübt wird, vorher alles genau lesen. Der 4. AC ist keine ÖM. Weiters wäre von Vorteil, ob Kritik oder Lob den Beitrag mit vollem Namen zu unterzeichnen oder zu überschreiben.
  • Okay, stimmt. ÖM ist ja im Waldviertel, sorry. Ich bin bei der Ultralang gelaufen vor einer Woche. Meines Erachtens ist das Gelände nicht unbedingt für eine Langstrecke geeignet. Sprint oder Mittel würde gehen, aber wo gibt es auf der Karte Routenwahlmöglichkeiten?
    lg, Martin Marksteiner
  • Aber trotzdem sind zumindest 50% aller möglichen Teilnehmer schon mal dort einen Wettkampf gelaufen!
    Wie verhält es sich dann mit den dort fixierten Qualiwettkämpfen?

    Auf eine Antwort der Leistungssportverantwortlichen freut sich

    hgg
  • Also ich finde die Entscheidung, daß schon wieder auf der Karte Großmittel gelaufen wird, nicht gerade glücklich. Daß es sich dabei noch dazu um einen österreichweiten Ranglistenlauf handelt, finde ich sogar problematisch. Ich bin nämlich schon gespannt auf die Beschwerden spätestens nach dem Lauf, weil ja 3 Bundesländer gerade erst dort eine Meisterschaft gelaufen sind, was sicher kein Nachteil ist... Und soooo spannend ist die Karte nun auch wieder nicht für eine Langdistanz...
    Naja...

    lg
    Georg "Schuarl" Sengstschmid
  • bearbeitet April 2014
    Ich bin auch nicht 100% begeistert von der Lösung Großmittel (wäre lieber auf einer neuen Karte Bad Vöslau gelaufen), dennoch trage ich diese mit. Manchmal sind Kompromisse bzw. Alternativlösungen notwendig. Auch wenn es keine großartigen Routenwahlmöglichkeiten gibt (grad oder grad), so ist doch bei den zahlreichen möglichen Postenstandorten Präzision gefragt. Die Karte ist groß genug für eine Langdistanz und bietet auch nach Durchführung der Landesmeisterschaften am vorletzten Wochenende genügend Alternativen für eine neue Bahnlegung. Ja, es wird laufbetont; das ist vielleicht nicht nach jedermanns Geschmack, aber per se nichts Schlechtes.

    Als einer der von hgg angesprochenen Leistungssportverantwortlichen sehe ich grundsätzlich kein Problem in einem Qualifikationslauf in einem brettlebenen, „faden“ Gelände – wie sich international zeigt, wird das Läuferische immer wichtiger. Hier haben wir in Österreich (seit vielen Jahren) deutlichen Aufholbedarf, weswegen im Rahmen von Selektionen laufbetonte Testläufe (unter anderen) durchaus ihren Platz haben. Konkret ist heuer der 4. AC als Qualifikationslauf für die Studenten-WM (WUOC) im August und den Junioren-Europacup (JEC) im Oktober vorgesehen (für JWOC und EYOC zählt der Lauf nicht). Für beide – WUOC wie JEC – gibt es zahlreiche Läufe in der Qualifikation inkl. der Möglichkeit von Streichresultaten; eine mögliche Nicht-Selektion auf Grund eines anderen zugeschriebenen Vorteils im „bekannten Gelände Großmittel“ halte ich für eine Ausrede. Dennoch werde ich das Thema bei den für die jeweilige Selektion Hauptverantwortlichen – Hannes Pacher für die WUOC (diese liegt zur Gänze in seiner Verantwortung) und Libor Zridkavesely für den JEC (hier entscheidet ein Dreier-Gremium) – aufbringen.

    Das ursprünglich vorgesehene Gelände in Bad Vöslau ist im Übrigen vielen Läuferinnen und Läufern aus Niederösterreich und Wien vermutlich besser bekannt als Großmittel, fanden doch dort in den letzten Jahren (Jahrzehnten) auf der alten Karte bzw. Teilen der neuen zahlreiche NOLV-Cups und regionale Meisterschaften statt.

    LG

    Erik

    Ein Auschnitt aus der Karte Großmittel:

    image
  • bearbeitet April 2014
    Wie Erik richtig geschrieben hat - aufgrund unvorhergesehener Vorfälle - (sh.t happens) sollen wir einmal das zeitaufwendige Ringen nach Lösungen von allen Beteiligten hervorheben. Die einfachste Lösung wäre ein Mitteilung gewesen - das Austriacup Wochende findet nicht statt. Aber Danke an alle, die geholfen haben, ein AustriaCup Wochenende noch möglich zu machen. Vom ÖFOL Erik und Lolli, Lolli hat sich die Mühe gemacht nach Hainburg zu fahren, seine Freizeit zu opfern und den Ersatzvorschlag von Paul Grün zu begutachten. Danke an Paul Grün, der nach der Absage des Verkehrsreferenten in Hainburg nach Lösungen gesucht hat und eine neue Karte aufgenommen hat. Wir alle schätzen seinen Einsatz, die Bahnen waren schon fertig und mir tut es auch leid euch als Bahnleger die Sprintmixstaffel nicht zeigen zu können.Und ebenfalls haben Klaus Holzinger und Klaus Kramer Flexibilität und Beharrlichkeit bewiesen und Großmittel als Ersatzort aus dem Ärmel gezaubert. Langdistanzen können auch in flachem Gelände stattfinden - siehe letzte WM in finnland. ich bin in Großmittel zwar noch nie gelaufen, aber rein vom Kartenbild schaut es sehr interessant aus. Natürlich ist es ein Kompromiss nachdem dort schon heuer eine regionale Meisterschaft stattgefunden hat - aber - ich bin mir sicher die Veranstalter werden dort ein Top Veranstaltung liefern.
    hervorzuheben auch noch der OLC Wienerwald, wo Werner Burmann es übernommen hat als Veranstalter die ÖM Sprint kurzfristig zu übernehmen - die Wr. Meisterschaft auf höheres Niveau zu stellen.
    Ich bin wirklich froh, dass die OL Familie zusammenhält und viele Leute in ihrem Zuständigkeitsbereich es möglich gemacht haben dieses schon verloren geglaubte Austria Cup Wochenende doch noch zu ermöglichen. Danke an alle,
  • Hallo Kollegen!

    Sorry, aber so kann ich die Stellungnahme von Erik nicht stehen lassen. Das ein Fehler mit dem Überschreiben einer Datei passiert, kan jeder der am PC arbeitet nachvollziehen.
    Nicht nachvollziehen kann ich die Aussage, dass dann alle Unterlagen für eine Kartenrevision verschollen sind. Zumindest
    die Hochzeichnung der Geländearbeit ist ja wohl immer noch da und damit kann man, wenn auch in zusätzlicher Arbeit,
    die Karte wieder auf aktuellen Stand bringen bzw. neu aufgenommene Gebiete digitalisieren.
    Mit dem Argument eine Veranstaltung abzusagen oder in ein anderes Gebiet zu verschieben ist somit nicht nachzuvollziehen.

    Zu den geplanten Qualiläufen ist festzuhalten, dass die Geländebeschaffenheit grundsätzlich kein Problem ist - wohl aber
    der Umstand, dass wohl 2/3 der möglichen Teilnehmer dort heuer schon einmal gelaufen ist. Vor Jahren noch hätte es einen großer Aufschrei ob dieses Umstandes gegeben.

    Frage, Großmittel ist wohl eine militärisch genutzte Liegenschaft und somit außerhalb genehmigter Veranstaltungen nicht
    zugänglich - möchte nähmlich in nächster Zeit mal ein paar Runden drehen um zumindest auf gleichen Stand zu sein
    wie die Läufer aus den drei angesprochenen Ländern?
    Geht das?

    Noch was, laut Selektionsbestimmungen Junioren ist der Termin 15.Juni sehr wohl ein Selektionslauf.

    hgg


  • bearbeitet April 2014
    Selektionsbestimmungen Junioren: Siehe http://www.oefol.at/fileadmin/Bilder/News_Bilder_2012-01/Leistungssport/2014/Neu-Selektionsbestimmungen2014Junioren.pdf

    15. Juni = Testlauf "G"

    EYOC in Mazedonien: Testläufe A+D+E
    JWOC in Bulgarien: Testläufe A+D+E

    JEC in Belgien: Testläufe A-G (A + 3 beste Punktwerte aus B-G)

    Die durchführenden Vereine sind der Meinung, dass sich nach dem Missgeschick eine Fertigstellung der Karte Bad Vöslau, v.a. in der gewünschten Qualität, nicht mehr ausgeht und haben dies gleich gemeldet. Dies finde ich nur korrekt und fair; besser als ein wochenlanges Hinhalten, was wir (inkl. Absage der Veranstaltung) schon erleben mussten.
  • Bei der Auflistung der Personen, die zu einem Gelingen der Veranstaltungen beitragen werden, habe ich die Familie Simkovics vergessen - Erik wird die Bahnen machen und Gunnel und Erich werden auch federführend in der Organisation tätig sein, Absprachen tätigen, Rahmenbedingungen abklären, Mitarbeiter motivieren. Danke und wir freuen uns schon auf Eure Sprintmeisterschaft.
  • Warum dachte ich, dass solche Hoppalas in AT nicht mehr möglich sind.....?
    Es rächt sich eben, wenn vieles nur mündlich ausgemacht wird und Karten auf den letzten möglichen Termin hin fertig gestellt werden.
  • Lieber El Grillo - das mußt du schon genauer formulieren - karte im hainburg schon letztes jahr fertig, war dort schon im September, auch Klaus kramer hatte schon seine Geländeaufnahme fertig - bitte etwas besser recherchieren
  • Wolfgang, hier geht es nicht um recherchieren: 2. AC-Läufe mußten verlegt werden, weil in der Organisation etwas (Vermeidbares) schief gelaufen ist - das sollte es eigentlich nicht mehr geben. Was nutzt es, wenn zwar die Geländeaufnahme fertig ist, aber trotzdem keine Karte fertig wird?
  • komm mach es einfach besser.
    Welchen AC veranstaltest du heuer ? Wir wollen alle etwas lernen.
  • sag wie alt bist Du eigentlich? Wenn man die Qualitätskontrolle nicht kritisieren dürfte, wäre die Menschheit nie aus der Steinzeit rausgekommen.
  • solltest du mich meinen 43.

    "kritisieren ist leicht, besser machen schon schwieriger."

    Also zeig vor !


  • Irgendwie find ich es schon lustig: in letzter Zeit werden Diskussionen immer wieder mit den Worten "abzuwürgen" versucht: "mach es besser, blablabla..."
    Darf man wirklich nur Kritik üben,wenn man selbst unfehlbar ist?
  • Wozu ist das Forum da, wenn man nicht Kritik üben darf? Finde nur seltsam, dass Grossmittel die einzige Alternative war, da laufe ich lieber auf einer älteren Karte.
  • es geht hier nicht darum Kritik abzustellen.

    Aber vielleicht einmal eine andere Sichtweise:
    Es gibt einige wenige Leute in diesem Sport, die sehr viel eigene (unbezahlte) Freizeit; Geld etc. investiert haben. Dann treten unerwartete Probleme bei einer Veranstaltung auf.
    Ich denke niemand verschiebt, verlegt etc. einen AC Lauf leichtfertig.

    Und diese lesen, dann hier all diese "Anregungen".
    1) ich persönlich würde mir überlegen, ob ich nochmals versuche eine Lauf zu veranstalten.
    2) mich würde schon interessieren, ob all die "Kritiker" bereits den Beweis Ihres Könnens geliefert haben.

    Michael

  • Du hast es nicht kapiert, worum es dabei geht: Es muss erlaubt sein, Qualitätskriterien für ACs aufzustellen. Thomas Hlosta und viel andere könne ein Liued davon singen - und die letzten Jahre über hatten wir auch sehr wenige Bewerbe mit technischen Qualitätsmängeln. Und nun gibt es gleich zwei, die nicht wegen Sturmschäden, sondern wegen Planungsmängeln verlegt werden müssen.
    Also wenn Du glaubst, dass nur Weltmeister kritisieren dürfen, dann dürfte es nie Trainer oder Veranstalter aus der zweite Reihe geben - die stellen sich ja auch fortwährend in Frage, um besser zu werden. Aber glaub was Du willst - wann warst Du eigentl das letzte mal Bahnleger oder Wettkampfleiter eines ACs?
  • langsam wirst Du mir zu persönlich,

    es ist schön dass du alles kapierst. Sag quält manchmal das Problem, einfach nur von Idioten umgeben zu sein ??

    Aber zumindest darf ich noch glauben was ich; immerhin etwas das du mir in deinem Großmut zugestehst.

    Um deine Frage zu beantworten: War ich noch nie und werde ich auch nie sein.
    Ps. nur im Vergleich zu dir kritisiere ich auch nicht, jene Leute welche die Arbeit machen.

    Und um deine Frage zurück zu geben: Wie alt bist du eigentlich ?
  • hmmm.
    Also wenn das für manche ein Problem ist schon wieder auf dieser Karte zu laufen dann soll er doch zuhause bleiben.
    An die Kritiker sei gerichtet: Selber eine Großveranstaltung durchführen und dann abwarten was so an Kritik hereinkommt.
    Wie oft sind Wettkämpfe schon auf den selben Karten durchgeführt worden?
    Seit froh das es Veranstalter gibt die trotz unerwarteter Schwierigkeiten dennoch eine Veranstaltung kurzfristig auf die Beine stellen.
    Da es ja Streichresultate gibt nehmt diesen AC als Trainingswettkampf wahr. Dann hat sich die Diskussion erledigt.
    Was die Qualiläufe beanlangt sollte das überdacht werden und eventuell ein anderer Lauf dafür in die Wertung kommen.
  • Zurücklehnen, Popcorn ausfassen und lesen. Köstlich.

    Wäre an der Zeit das sich die Gemüter ein bisschen beruhigen und wieder auf den Boden der Tasache kommen bevor es hier persönlich und feindselig wird.
    Vorschlag:
    Alle diejenigen die meinen das die Karte langweilig einfach und für einen AC nicht würdig ist sollen diesen Lauf als Training ansehen oder Zuhause bleiben.
    Fällt dann sozusagen eh aus der Wertung raus weil es gibt ja Streichresultate.

    Alle diejenigen die den Wettkampf als Wettkampf sehen, sollen Ihn wettkampfmässig laufen.

    Alle diejenigen die sagen die Orga hat versagt " Bitte selber einen Organisieren und ebenfalls auf unerwartete Hindernisse stoßen und entsprechend reagieren"

    Und alle anderen sind froh das es dennoch 2 Wettkämpfe gibt.

    In diesem Sinne "Don´t worry be Happy"

    lg peter
    alter: 53
    größe: 164cm
    gewicht: 65kg (naß nach dem duschen und unrasiert)

    :D
  • Halo Peter!°

    Kein Problem - AC in Grossmittel ja - aber ohne AC-Punkte und ohne jegliche Quali - OK?

    hgg
  • hi hgg

    das obliegt nicht meiner kompetenz das zu entscheiden. dazu müsste es einen vorstandsbeschluß geben wenn ich mich nicht irre.
    du kannst ja für die nächste vorstandssitzung einen antrag einbringen der dann entsprechend behandelt werden muß.
    als ehemaliges vorstands und präsidiumsmitglied solltest das schon noch wissen. ;-)

    lg peter
  • Berichtigung:

    Lieber HGG.

    Da waren meine Finger schneller als das Hirn.
    HGG ist natürlich immer noch Vorstandsmitglied im ÖFOL.
    Für den obigen Verschreiber möchte ich mich hiermit entschuldigen.
    Mea Culpa.

    lg peter
  • Hi Peter!

    Ok, komm zur nächsten Sitzung.

    hgh
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.