Willkommen zur Diskussionsplattform für Orientierungslauf!

Registriere dich oder melde dich an um aktiv an Diskussionen teilzunehmen.

OL-Shop

Ski-OL

bearbeitet Dezember 2011 in Diskussionsforum
Hallo OL-Gemeinde,

vorab möchte ich mich beim LK Innsbruck sowie dem OLC Stubai für die Ausrichtung der beiden ersten Ski-OLs in der neuen Saison bedanken. Leider wurde das Angebot nur von sehr wenigen von uns angenommen, die Veranstalter hätten sich hier mehr Starter "verdient" gehabt. Selektive Bahnen, sehr gut präparierte Loipen und zahlreiche, fordernde Skidoospuren, dazu v.a. am Sonntag ein Traumwetter mit blauem Himmel und Sonnenschein - man hat definitiv etwas verpasst!

Nun aber zu meiner Frage bzw. zu meinem Diskussionspunkt: wieso ist es möglich, an einem Wochentag eine ÖSTM/ÖM durchzuführen? Meine Frage richtet sich weniger an die Veranstalter, diese machen ja "nur" einen Vorschlag, sondern vielmehr an den Verband. Ist es förderlich, in einer ohnehin mit Startern zu kämpfenden Sportart, Meisterschaften unter der Woche zu veranstalten? Das Argument mit den Ferien zählt in meinen Augen nicht, wie man an den erschreckend geringen Starterzahlen in den Kinder- und Jugendklassen sehen konnte, es gibt derzeit schlichtweg nur sehr wenige aktive Kinder und Jugendliche.

Ich für meinen Teil kann an einer ÖSTM unter der Woche nicht teilnehmen. Geht es nur mir so? Und wo führt dies zukünftig hin? Man könnte zumindest, wie etwas später bei der ÖSTM Langdistanz geplant, zuerst (am "normalen" Wochentag) einen AC laufen und erst am zweiten Tag die ÖSTM (in diesem Fall dann an einem Feiertag). So groß sollte der Vorteil schon nicht sein, wenn die Karte entweder geschlossen eingesammelt oder, eher der Chancengleichheit zuträglich, allen Startern nach dem ersten Lauf zugänglich gemacht wird.

lg, Pierre

Kommentare

  • Ich kann mich der Meinung von Pierre nur anschließen. Zwar gehöre ich zu den Privilegierten, die teilnehmen können (da ich auch Ferien habe), doch viele können das nicht. Ganz konkret z. B. mein Freund Arnulf Grum, mit dem ich zum ursprünglich geplanten Wochenendtermin gemeinsam anreisen wollte, der aber in seinem Beruf Do./Fr. nicht frei bekommt. Der durchführende Verein ist somit aufgerufen, eine Verlegung auf 7./8.1. durchzuführen!
  • PS: Ich habe da einen Verdacht, warum dieser ungewöhnliche Termin gewählt wurde: Am Sa./So., 7./8.1. findet in Davos (Schweiz) - gar nicht so weit von Obernberg - ein 2-Tage-Ski-OL inclusive Schweizermeisterschaft im Sprint statt. Somit könnte man 4 Tage Ski-OL konsumieren...
  • Freunde des SKi-OL´s

    Martin Fürnkranz hat Recht, genau so ist es, nach Abstimmungsgeprächen mit den verantwortlichen Kollegen
    in der Schweiz und in Italien hat die Kommission diese Termine gewählt und dann mit dem wir durchführenden Vereinen
    (so viele haben nicht!!) Format und Meisterschaften festgelegt.
    Somit haben wir folgende Optionen geschaffen:
    - 2 Tage SKI-OL in Obernberg
    - Anschliesend 2 Tage SKi-OL Trainingsmöglichkeit in Obernberg
    - oder 2 Tage SKI-Ol inkl. WRE in Davos

    Sonst noch Fragen dazu? Wenn ja, dann <!-- e --><a href="mailto:hg@oefol.at">hg@oefol.at</a><!-- e --> <!-- s:lol: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_lol.gif" alt=":lol:" title="Lachend" /><!-- s:lol: -->
  • Hallo HG,

    danke für die Info, aber die war mir schon zuvor bekannt (und macht auch durchaus Sinn). Nur ist diese Information leider keine Antwort auf meine Eingangs gestellte Frage, warum man eine ÖSTM an einem normalen Wochentag durchführt...

    Aber dieses Thema scheint wohl nur mich zu beschäftigen bzw. zu betreffen, somit handelt es sich wohl um ein Einzelschicksal. Ich bin schon gespannt auf die erste Meisterschaft im Sommer-OL die an einem Wochentag durchgeführt wird; ob dann auch keine Reaktionen zu erwarten sind (die Ski-OL-Gemeinde ist anscheinend wirklich sehr klein <!-- s:cry: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_cry.gif" alt=":cry:" title="Weinend oder sehr traurig" /><!-- s:cry: --> )?!?

    lg, Pierre
    PS: in Tirol ist gerade tiefster Winter <!-- s:D --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_e_biggrin.gif" alt=":D" title="Überglücklich" /><!-- s:D -->
  • Hallo Pierre!

    Hast Recht, in Tirol ist derzeit flächendeckend tiefster Winter, in Höhen über 1200 Meter mit Anhang (so bezeichnen wir Schnee auf den Bäumen)
    und damit Beste Bedingungen für SKI-OL!
    Somit auch für das SKI-OL Weekend von 05. - 08.Jänner 2012 in Obernberg am Brenner. Ein Schneecheck des TD hat Heute 50 cm bei der
    Waldesruh in Obernberg ergeben.

    Zu deiner Frage muß wohl ich, als Kommissionsverantwortlicher Stellung nehmen. Nach vielfacher Kritik in den letzten Jahren hat die Kommission
    bereits im Juni die Termine für die SKi-OL´s 2011-12 bekanntgegen. Gleichzeitig wurden alle Vereine aufgerufen sich für die Durchführung zu
    bewerben. Rückmeldungen, kannst dir eh denken, leider keine.

    Die Kommission hat dann Veranstalter die nicht nein sagen <!-- s:-) --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_e_smile.gif" alt=":-)" title="Lächeln" /><!-- s:-) -->) können mit der Durchführung der Ersten Beiden Wochenenden beauftragt, wobei
    jeweils die Durchführung einer Staatsmeisterschaft in Aussicht gestellt wurde. Um den bekanntgebenen Terminplan auch einhalten zu können
    war somit der 05.Jänner als Wettkampftag fixiert. Gemäß der üblichen Vorgangsweise kommt die Meisterschaft bei gleichen Gebiet jeweils am
    1.Wettkampftag zur Austragung. Daher Staatsmeisterschaft an einem Werktag und damit die Möglichkeit 4 Tage lang SKI-OL vom (hoffentlich)
    Feinsten zu geniesen.

    Ich hoffe, diese Erklärung genügt dir. Sag deinem Chef hgg würde dich (als gerade gekürten Staatsmeister) gerne bei der Veranstaltung sehen!!!

    Mit Wünschen für besinnliche Tage, gelungene Trainings in Tirol und ein Gesundes und erfolgreiches Jahr 2012

    hgg

    ps: Mehrtageläufe in aller Welt mit Beteiligung österreichischer OLer finden ja auch nicht nur am Wochenende statt.
  • Bei allem Verständnis für die Idee von 4 Tagen Ski-OL verstehe ich nicht, warum eine Staatsmeisterschaft für einen Wettkampf im Ausland an einem Wochentag stattfinden muss. Auch gibt es sicher Probleme für alle die eine Woche Urlaub gebucht haben. Davos wird sicher kein sehr großer Anreiz für die Läufer aus Ostösterreich sein, schließlich muss man ja nach dem Wettkampf noch hunderte Kilometer heimfahren oder noch einen Urlaubstag nehmen.

    Werner
  • Ja, HG, Du solltest zumindest die beiden Wettkämpfe vertauschen, also am Donnerstag Sprint und am Freitag ÖStM Mittel. Es besteht nämlich auch die Gefahr, daß bei der späten Nullzeit von 14 Uhr am Donnerstag der Mitteldistanz-Wettkampf eine Stirnlampe erfordert. Einige Läufer könnten in die Dämmerung/Finsternis geraten...
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.