Willkommen zur Diskussionsplattform für Orientierungslauf!

Registriere oder melde dich an um aktiv an Diskussionen teilzunehmen.

Anmelden mit Google

OL-Shop
Sportident ActiveCard - SIAC

Pressearbeit im ÖFOL wirkt?

bearbeitet Juni 2009 in Diskussionsforum
Toll, da gibt es doch tatsächlich einen Artikel zu Michis Erfolg bei der EM auf ORF.at. Ist das jetzt Produkt der erfolgreicher werdenden Pressearbeit des ÖFOL oder Verdienst der AthletInnen?

Michael

Kommentare

  • Also der artikel auf sport.orf.at zeigt nicht von Qualität
    Weitere ÖRV-Medaillen bei Orientierungs-EM

    Einen Tag nach EM-Gold im Sprint hat die Niederösterreicherin Daniela Gigon am Mittwoch bei den Europameisterschaften in der Mountainbike-Orientierung in Hilleröd Bronze über die Mitteldistanz geholt.

    Der Salzburger Tobias Breitschädel sicherte sich im zweiten Bewerb Silber. Im Sprint war er am Dienstag als Titelverteidiger über den 32. Rang nicht hinausgekommen.

    wer verfasst die artikel?
  • ÖRV-Medaillen?

    Nein, (journalistische) Qualität ist was Anderes...
  • Um die Frage von Michael zu beantworten.

    Würden die Läufer selbst das nicht in die Hand nehmen, würde leider gar nichts gemacht werden. Es gibt ja nach wie vor niemanden im ÖFOL, der für die Pressearbeit verantwortlich ist.

    Unsere Wettkämpfer wissen jedoch, wie wichtig auch die Pressearbeit ist und proffesionell wie auch im sportlichen Bereich, funktioniert das ganz gut und es gibt auch schon einige ganz gute direkte Kontakte mit Journalisten, die auch gerne direkt für Interviews anrufen.

    Sicher wäre es besser nach dem Wettkampf zu regenerieren oder einfach nur den Erfolg zu genießen, so ist es jedoch wichtig, dass sofort nach dem Wettkampf Infos mit Fotos nach Österreich kommen. Da ist viel Arbeit dahinter.

    Aus Sicht der MTBO Kommission wäre es natürlich super auch diese Rahmenbedingungen für Pressearbeit zu verbessern, aber das kann ich alleine nicht beeinflussen.

    Thomas W.
  • MTBO ist noch eine sehr junge sportart und eine totale nische - sogar im verbund der an sich eher im nischenbereich (zumindest was die öffentliche wahrnehmung betrifft) angesiedelten OL-sportartenfamilie ingesamt.

    das zu ändern und zu verbessern wird unsere aufgabe für die kommenden jahre sein! eine aufgabe, die wir gerne angehen werden.

    und welche bessere motivation bzw. welches besseres "kanonenfutter" als die aktuellen tollen erfolge unserer athleten kann man sich dafür vorstellen.

    aber ich gebe dir isngesamt recht, dass im bereich der presse- udn öffetnlichkeitsarbeit zi wenig geschieht. ich haeb sehr oft das gefühl bzw. auch schon die erfahrung gemacht, dass es ein viel größeres potenzial an sportlern (auch für den spitzenbereich) gäbe, die echtes interesse an MBO haben...man müsste ihnen nur endlich mal sagen, dass es diesen sport "wirklich" gibt!

    in diesem sinne - ein prost auf die wohl (was das gesamte team betrifft) schärfste EM bisher! bin echt gespannt, ob heuer der knopf bei der staffel aufgeht - mädels wie jungs!

    ciao,
    uwe
  • "Rainer&quot schrieb:
    wer verfasst die artikel?

    Die Artikel werden von Michi Gigon und anderen des Teams an die Presse geschickt. Und dann verfasst dort irgendjemand, der den Sport nicht kennt, die Kurzfassung, die man dann zu lesen bekommt ...
    Ich kenne das von Lokalzeitungen: Egal, was man schickt, wie kurz und wie treffend es formuliert ist - zu 99 % schaffen die Journalisten es, daraus eine Meldung mit Fehlinformationen zu produzieren. <!-- s:( --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_e_sad.gif" alt=":(" title="Traurig" /><!-- s:( -->


    Zur Pressearbeit allgemein: Leider ist die Medienkommission im ÖFOL schon länger verwaist. So müssen die Läufer/Fahrer und Vereine alles selbst in die Hand nehmen. Dass Medienarbeit nötig wäre und dem OL helfen würden, wissen ohnehin alle, aber es fehlt eben eine geeignete Person, die sich bereit erklärt, diese Arbeit zu übernehmen.
  • Soeben gelesen Meldungen im ORF Teletext auf Seite 259 und in der Krone vom Donnerstag.
    Werde die Meldungen von der EM sammeln und schauen was zusammenkommt
    Aber es tut sich schon etwas!

    Thomas
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.