Willkommen zur Diskussionsplattform für Orientierungslauf!

Registriere oder melde dich an um aktiv an Diskussionen teilzunehmen.

Anmelden mit Google

OL-Shop
Sportident ActiveCard - SIAC

Bestimmungen für Elite

Ich glaube, wir sollten uns wieder Gedanken machen, dass die DHE nicht für alle geöffnet sein sollte... Selektionsbestimmungen für Elite, was eine hohe Ehre ist, sollten vorhanden sein. Wir machen uns bei manchen Teilnehmern wirklich lächerlich, ihr habt andere kategorien

Kommentare

  • Hallo Wolfgang!

    Warum sollten wir das machen?
    Und gilt das für alle Sparten - somit für den Fuss-OL, MTB-OL und auch SKI-OL?

    hgg


  • ??? - haben wir echt so ein hohes Niveau in der Elite, dass das unbedingt ein Exklusivclub sein müsste? Und die Starterzahlen sind so hoch, dass wir damit von der Startzeit her Probleme haben? Ehre wäre wenn nur die Top 30 der Welt hier starten dürften...

    Ich finde es umgekehrt weit schlimmer, wenn Top-Läufer andere Kategorien belegen und für Trainingszwecke "missbrauchen". Hatten wir auch schon.

    lg




  • Wolfgang, was willst du mit Teilnahmebeschränkungen bei der Elite erreichen?
    Selektionskriterien machen einen Sinn, wenn zu viele an den Start gehen. In Österreich ist das nicht so, hier die Zahlen aus 2016:
    Fuß OL: DE 28 (gewertet im AC) / 6 -12 (Teilnehmerinnen je Lauf), HE 56 (davon ca 20 nur einmal gestartet, darunter auch Wolgang Pötsch) / 12 - 39 (St. Jakob war mit 39 ein Ausreißer, sonst max. 24 Starter)
    MTBO: DE 10 / 3 - 6, HE 26 ( davon 12 nur mit einem Start) / 9 - 13
    Schi OL: DE: 8 / 5 - 8, HE 17 / 9 - 14
    Diese Zahlen sprechen gegen zusätzliche Teilnahmebeschränkungen. Dazu kommt, dass bei 21K gleich viele (Herren) oder mehr (Damen) starten als in der Elite. Was spricht dagegen, wenn sich 21K, 21L oder Starter aus Seniorenkategorien einmal mit der Elite messen? Und wer macht sich dabei lächerlich?
    BSO Bestimmung über die Durchführung von Staatsmeisterschaften: Bei der ÖSTM / ÖM der letzten 3 Jahre haben durchschnittlich zumindest 6 TeilnehmerInnen/Mannschaften aus 3 Vereinen oder Bundesländern am jeweiligen Bewerb teilgenommen. Um die Staatsmeisterschaften zu erhalten, wäre in manchen Sparten eher der umgekehrte Weg zu gehen, alle zwische 21 und 35 müssen in der Elite starten.
    Für die Teilnahme an internationalen Meisterschaften werden vom ÖFOL Auswahlkriterien festgelegt, das ist meiner Meinung nach ausreichend.
  • bearbeitet 13. April
    ja, es geht da um Qualitätssiegel - wo Elite draufsteht, sollte auch Elite drin sein und nicht jeder sollte starten können...früher war das so.
    und da kämpfte man noch um eine Eliteberechtigung und war stolz drauf, jetzt melde ich mich einfach an. Aber das will ja kaum einer wahrhaben... vor allem im Wald beeinflussen Hobbyläufer den Wettkampf, stehen beim posten rum, usw

    Warum nicht der Elite einen Stellenwert zukommen lassen, Elite ist elite und nicht jemand, der gerade Lust hat statt Kurz oder Hobby Elite zu laufen??
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.