Willkommen zur Diskussionsplattform für Orientierungslauf!

Registriere dich oder melde dich an um aktiv an Diskussionen teilzunehmen.

OL-Shop
Sportident ActiveCard - SIAC

ISOM 2017 published

Heute wurde die neue ISOM Norm veröffentlicht!
Auch interessant für alle Läufer: Es gibt auch das ein oder andere neue Kartensymbol!

http://orienteering.org/international-specification-for-orienteering-maps-isom-2017-has-been-published/

Kommentare

  • Sie gilt ab 1. Jänner 2018 verpflichtend, kann aber bereits 2017 optional eingesetzt werden.

    Festgehalten und noch deutlicher ausgedrückt wurde, dass ISOM-Karten für den Maßstab 1:15000 zu generalisieren sind. Eine Karte 1:10000 (oder größer) soll nur eine Vergrößerung der 1:15000-Karte sein, inklusive vergrößerter Symbole (vgl. Abschnitte 2.9.1, 2.11.13) und vergrößertem Bahnaufdruck (Abschnitt 3.7):
    When a map is enlarged, all lines, symbols and screens shall be enlarged proportionally (for the map scale 1:10 000 this means to 150%). This also applies to the overprint symbols.
    The sizes of the overprinting symbols are given for the map scale 1:15 000. For larger map scales the symbols
    shall be enlarged proportionally (to 150% for 1:10 000, to 300% for 1:5 000).
    Die Vergrößerung dient primär der besseren Lesbarkeit. Sie ist nicht dazu gedacht, auf einer 1:10000-Karte mehr kleinere Symbole unterzubringen, um ein Gelände detailreicher zu kartieren. Hier wäre bei manchen österreichischen Karten die Praxis entsprechend anzupassen.
    Die alte Regelung für den Bahnaufdruck war, den Bahnaufdruck auch bei 1:10000-Karten in der Größe der 1:15000-Symbole auszuführen. Die neue Regelung nach ISOM 2017 wird sein, dass auch der Bahnaufdruck in allen Kategorien für 1:10000-Karten auf 150% zu vergrößern ist!

    Transparenter Bahnaufdruck ("overprinting") gilt auch für die Ziffern:
    All overprint symbols shall be printed over the map content (transparently). They shall never mask out other map
    details.

    Besonderer Hinweis auf das neue Bahnsymbol Nr. 702: "Map issue point"

    Insbesondere hat die IOF darauf reagiert, dass neue Technologien aufgrund der übermäßigen Detailliertheit teilweise schon zu unlesbaren Karten geführt haben. Für die Hilfshöhenlinien wurde noch einmal ausdrücklich festgehalten:
    Form lines can be used to differentiate flat knolls and depressions from more distinct ones (minimum
    height/depth should be 1 m).
    Excessive use of form lines must be avoided as this disturbs the three-dimensional
    picture of the ground shape and will complicate map reading.
    Die alten Regelungen für Hügel und Senken wurden gestrichen, eine Erläuterung zur Verwendung von Höhenlinien und ihren Alternativen zu diesem Zweck steht ausführlich unter Symbol 101 Contour.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.