Willkommen zur Diskussionsplattform für Orientierungslauf!

Registriere dich oder melde dich an um aktiv an Diskussionen teilzunehmen.

OL-Shop
Sportident ActiveCard - SIAC

Wochenende Bad Waltersdorf

bearbeitet Juni 2015 in Diskussionsforum

Was für ein toller Start in den Sommer!

Vielen Dank dem gesamten OC Fürstenfeld für diesen mehr als würdigen Frühjahrssaison-Abschluss. Eine technisch fordernde Mitteldistanz am Samstag und eine Langstrecken-MS mit langen Teilstrecken und physisch fordernden Abschnitten am Sonntag, dazu ein volles Startersackerl (u.a. mit Pasta, Duschbad, Getränk...), tolle Infrastruktur, viele freundliche Helfer, Wetterglück, geschmackvolle (im doppelten Sinne) Preise, gute Musik, internationales Flair - was will mann/frau mehr?!

@Team OC FF: Bitte nach entsprechender Regenerationszeit mehr davon - just do it again :-)

Wünsche uns allen einen schönen, verletzungsfreien und mit OL-Erlebnissen gefüllten Sommer!

Liebe Grüße,
Pierre

Kommentare

  • bearbeitet Juni 2015

    was will mann/frau mehr?!

    Ich ätze zwar nur ungern, aber meine Wunschliste ist nicht leer.
    Darauf befinden sich unter anderem die Wünsche:

    a) Deutlich weniger Hilfshöhenlinien auf dem Sa-Teil der Karte. Die meisten waren völlig unnötig, verlaufen fast parallel zu den normalen Höhenlinien. Optisch springt die Äquidistanz damit ständig zwischen 5m und 2.5m. Ich kann - vor allem in der Dunkelheit eines Gewitters - nicht mehr einschätzen, ob es sich um einen wirklich steilen Teil handelt, oder um einen flachen, der nur wegen zusätzlicher Hilfshöhenlinien auf der Karte einen steilen Eindruck macht. Für die Routenwahl ist das nicht unentscheidend. Auch die Empfehlungen der IOF sind diesbezüglich deutlich. Wenn ich noch daran denke, dass bei einem WRE-Langdistanz (der nicht stattfand...) ein 15.000-Massstab gefordert wäre, dann bleibt von den Höhenlinien samt Hilfshöhenlinien teilweise nur noch eine braune Fläche.

    b) Kürzeren Weg zum Start (vor allem Samstag). Es wirkt eigenartig, wenn manche Bahnen zum Start 3 km marschieren und dann nur 1.5 km im Wettbewerb laufen. Wäre vielleicht eine Gelegenheit für ein Shuttle-Service gewesen.

    c) Sonntag: Wozu diese Extrarunde im Zielgebiet um den Teich im Kurpark?

    d) Sonntag: Dreiergrünquerungen und Grün-Posten finde ich in den anspruchsvollen Klassen grundsätzlich OK (siehe Diskussion zur CESOM 2013/AC2 in Sajdikove Humence), das hängt aber davon ab, um welche Art von Dreiergrün es sich handelt. Wenn es "weiches" hohes Dornengestrüpp ist, das niedergetrampelt werden kann, dann entsteht daraus für die Spätstarter ein Vorteil, der nicht gegeben sein sollte.

    e) Bahndaten bitte früher veröffentlichen.

    f) Startliste für Kategorien mit gleichen Bahnen "im Blockform" erstellen (nicht verschachtelt), Vakantplätze voraus.

    g) Wenn die Steirer und Burgenländer zwischen Mitteldistanz und Langdistanz ihre Muskeln noch in einer Sprint-Landesmeisterschaft zusätzlich ermüden wollen, so soll mir als Wiener das Recht sein. :-) Die Idee, sich an den Stadtlauf anzuhängen, fand ich zwecks Publicity für den OL ganz gut.

    Ansonsten fand ich das Wochenende gut organisiert und den Wald interessant. Danke an Veranstalter inklusive helfende und unterstützende Kräfte.

  • Auch von mir ein Danke an den Veranstalter. Es gäbe zwar immer was zum nörgeln aber die Positive Seite war einfach zu gut um noch herumzudoktern und zu verschlimmbessern.
    Hoffe so wie Pierre das es Folgeveranstaltungen von euch gibt. :-)

    lg peter

  • Absolut gelungenes AC-Wochenende - wären alle Veranstaltungen von dieser Qualität, hätten wir weniger Probleme. Die überflüssigen Hilfshöhenlinien haben allerdings auch mir (in Verbund mit meinen Augen) eine falsche Routenwahl eingebrockt. Also lieber Thomas, eines Tages wirst auch Du nicht mehr alles sehen im Wald - bitte bei Bedarf einen fehlsichtigen Alten bei der Kartenkontrolle beiziehen.

  • Ich schließe mich Pierre und el grillo an. Eine Spitzenveranstaltung, Mittel/Sprint/Lang an einem Wochenende - vielen Dank!

    Die Höhen-Hilfslinien auf der Hofwaldkarte waren aber wirklich weitgehend überflüssig und haben nur die Lesbarkeit verschlechtert. Wenn man die weglassen würde, könnte man auch wieder einen ganz normalen 1:10.000 Maßstab verwenden.

    Aber sicherheitshalber noch einmal die wichtigere Botschaft: Insgesamt ein wirklich gelungenes OL-Wochenende, Applaus für den OC Fürstenfeld!

  • Eine geniale Veranstaltung, die ich gerne ohne Verletzung beendet hätte (dafür kann der Veranstalter natürlich nichts). Mittel und Lang wie sie sein sollen. Ich persönlich habe lieber eine Hilfslinie mehr als zu wenig. Natürlich am Samstag bei Dunkelheit schwer zu lesen; Danke für die 7500er!
    Sonntag war die Karte in wenigen Bereichen etwas zu detailarm (Sümpfe, halboffenes Gebiet, Bewuchs). Aber war ja für alle gleich!
    Vielen Dank für das Team des OC Fürstenfeld für die Mühe und tolle Werbung für unseren Sport.

  • Liebe OL-Freunde!
    Zwar lediglich als Bahnleger der Langdistanz (und Kartenkontrolleur) in die Organisation des OCFF eingebunden, möchte ich mich dennoch für die lobenden Worte bei Euch bedanken. Ebenso ist natürlich auch Kritik bzw. Hinweise auf Verbesserungsmöglichkeiten immer willkommen und ich danke Euch auch dafür.
    In puncto Hilfshöhenlinien gebe ich allen Kritikern Recht und wir werden versuchen für zukünftige Läufe die Karte diesbezüglich zu verbessern. Bei LäuferInnen einiger Kategorien möchte ich mich für einen nicht 100%ig eindeutigen Posten (152) am Sonntag entschuldigen; ich hoffe er war nicht laufentscheidend. Ebenso war die Teilstrecke 6-7 der Kategorie D60/65 in meiner persönlichen Nachbetrachtung nicht optimal gewählt; tut mir leid.
    Kurz zu den weiteren Punkten von Andreas:
    die Runde im Park war aufgrund der Infrastruktur und Organisationsabläufe (Weg zum Auslesen, Sichtbarkeit der Läufer für die Sprecherin) notwendig. Der lange Weg zum Start wurde zwecks interessanterer Bahnlegungsmöglichkeiten gewählt und war denke ich eine gute Aufwärmgelegenheit. Die Dickichte sind in unserer Region zu dieser Jahreszeit leider immer ein gewisses Problem und wir haben versucht einen passenden Mix (anspruchsvolle Posten aber dennoch kein "Lauf im Grünen") zu finden. Späte Veröffentlichung der Bahndaten von Sonntag nehme ich auf meine Schultern und entschuldige mich dafür. Bezüglich Startlistenerstellung werden wir uns intern zusammen setzen und für die Zukunft den Hinweis berücksichtigen.
    Da ich leider nur mehr punktuell ins OL-Geschehen involviert bin, freut es mich umso mehr zu diesen Anlässen dann jahrelange Kollegen und OL-Freunde zu treffen und mit ihnen über unsere tolle Sportart zu diskutieren, Neues zu erfahren und immer wieder auch Interessantes daraus zu lernen.
    In diesem Sinne danke ich Euch für die Teilnahme, das Lob und die Kritik und wünsche allen einen erlebnisreichen OL-Sommer; vielleicht mit einem Besuch und OL-Training bei run2gether auf der Turracher Höhe :-).
    Thomas

  • Lieber Thomas,

    nochmals danke für Dein Engagement - der OL braucht mehr von Dir, auch wenn ich Deine Prioritäten verstehe.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.